DIFFUS

Kasi live beim Reeperbahn Festival 2023

Posted in: Live Sessions
Tagged: Kasi

Kasi wird zu Beginn des Jahrtausends in Frankfurt am Main geboren – eine Stadt der extremen Kontraste, die sich auch in seiner musikalischen Sozialisation spiegeln. Der Newcomer wuchs mit musikalischen Einflüssen zwischen  Indie-, Rock- und Punk-Musik auf. Später führte ihn das legendäre Peter Fox-Album „Stadtaffe“ an die Welt der Rapmusik heran. All diese Einflüsse hört man heute in seiner eigenen Musik, die er seit etwas über drei Jahren veröffentlicht. Dabei unterstützt ihn sein Freund und Produzent Antonius, den Kasi in seinem Studium in Freiburg kennenlernte und mit dem ihn seither eine enge Freundschaft und ihre kreative Zusammenarbeit verbindet.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Gemeinsam haben die beiden auch auf der DIFFUS-Stage auf dem Reeperbahn Festival performt. Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal eine eigene Bühne kuratiert und uns neben Kasi auch Nils Keppel, Lyschko, Tränen, Berq und Filly ins Drafthouse in Hamburg eingeladen. Um das Ganze für alle zugänglich zu machen, die bei diesem Spektakel nicht dabei waren, veröffentlichen wir hier den Song „vielleicht in einem jahr“ von Kasi. Zwei Live-Videos von Nils Keppel sind auch bereits verfügbar.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.