DIFFUS

Nola Kin im Interview: „Ich hatte extrem Angst, meine eigene Musik öffentlich zu machen“

Posted in: Videointerview
Tagged: Nola Kin

Nola Kin hat Pop-Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste studiert und ist lange in verschiedenen Bands aktiv gewesen. Bei uns im Interview erzählt sie jetzt, warum sie so lange gezögert hat, ihr Solo-Projekt zu starten: „Ich hatte extrem Angst, mich dem auszusetzen und meine eigene Musik öffentlich zu machen“.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Mit ihrer Debüt-EP„Fallstreaks“ macht Nola Kin dann den ersten Schritt. Die EP zeichnet sich vor allem durch ihre Folk-Elemente und Nolas Liebe zu Details aus. Nach dem Release verliert sie allerdings die Freude an der Musik und entscheidet sich, eine Pause zu machen. „Ich mach erst dann wieder Musik, wenn es in mir drin sagt, jetzt willst du“, erzählt sie uns im Interview. Zum Glück findet Nola ihre Liebe zur Musik wieder und veröffentlicht heute die äußerst persönliche EP „Mayhem“.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.