DIFFUS

Roosevelt im Interview: „Keine Note auf diesem Album ist in einem professionellen Studio entstanden.“

Posted in: Videointerview
Tagged: Roosevelt

Wir begleiten Roosevelt schon eine ganze Weile: Bereits 2013 haben wir den Musiker beim Immergut Festival in Neustrelitz interviewt, als er sich gerade von seinem ehemaligen Projekt Beat!Beat!Beat! getrennt hatte und kurz vor dem Release seiner Debüt-EP „Elliot“ stand. Genau drei Jahre später finalisierte er sein selbstbetiteltes Debütalbum, zu dessen Veröffentlichungen wir ihn auf ein weiteres Interview über seine Anfänge als Roosevelt, den Entstehungsprozess des Albums und melancholische Tanzmusik trafen. Ein paar Interviews und genau zwei Alben später ist es soweit und 2023 erschien „Embrace“ – Roosevelts viertes Studioalbum. Wir haben Marius Lauber alias Roosevelt natürlich auch zu diesem Anlass zu uns ins Studio eingeladen. 

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

„Am Anfang war es immer noch eine riesige Panikattacke“

Bei der Veröffentlichung des vierten Albums denkt man sich doch eigentlich: Das muss einem als Artist doch jetzt easy von der Hand gehen, oder? Doch Roosevelt belehrt uns eines besseren: „Es gibt so verschiedene Phasen. Also am Anfang war es immer noch eine riesige Panikattacke und das Gefühl, ich bekomm‘s nie hin. Aber irgendwann realisiert man so – und das kommt dann auch mit dem Selbstvertrauen über die Jahre – das es auch ‚nur‘ ne Platte ist. Ich habe da das Selbstvertrauen gefunden, zu wissen: Am Ende kommt schon eine Platte dabei raus.“

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger „Polydans“ fühlt sich „Embrace“ für Roosevelt nun vor allem wesentlich offener an – fast schon wie ein Mixtape. „Polydans“ war dagegen eher eine nostalgische Synth-Wave-Platte, für die sich Roosevelt ganz klar von den 80ern inspirieren lies. „Für mich war das recht spannend, weil ich jetzt nicht mehr so einen Filter draufgesetzt hab und nie diesen Gedanken hatte: Das passt jetzt aber nicht auf die Platte. Ich habe mehr zugelassen als sonst.“, erklärt Roosevelt.

Im Interview spricht Roosevelt außerdem über die Bedeutung von Disco-Sounds im Mainstream-Pop, seinen Albumtitel „Embrace“ und seine zukünftigen Pläne.