DIFFUS

Tom Schilling trifft Fatoni: der John Lennon des Studentenrap und die „Wunderbare Welt“

Posted in: Titelstory

„Bist du eher der John Lennon oder der Paul McCartney des Deutschraps?“ „John Lennon wurde ja an meinem Geburtstag erschossen.“ „Gut“. Es sind lustige Momenten wie dieser, die uns mal wieder zeigen, dass die Grundidee unserer Titelstorys eine gute ist: Zwei Menschen, die sich sonst vielleicht nicht zu einem Interview treffen würden, sprechen miteinander und man schaut einfach mal, was passiert.

Bei Fatoni und Tom Schilling gibt es dabei zahlreiche Verbindungen. Fatoni ist nicht nur – wie er selbst inzwischen zugibt – „Studentenrapper“, sondern auch ausgebildeter Schauspieler. Tom Schilling wiederum ist der im Vergleich bekanntere Schauspieler der beiden („Oh Boy“, „Fabian oder Der Gang vor die Hunde“), macht aber auch unter dem Namen Die andere Seite sehr dunkle, poetische Musik. Fatoni wünschte sich Schilling als Gesprächspartner aber vor allem, weil sein neues Album „Wunderbare Welt“ laut Fatoni auch in und mit der Filmwelt spielt. Der Treffpunkt liegt dabei natürlich auf der Hand: ein Kino.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Deshalb geht es natürlich oft um das Zusammenspiel von Schauspielerei und Musik – und um die kritische Rezeption, die singende Schauspieler oder schauspielende Sänger immer wieder erfahren müssen. Aber Fatoni spricht auch sehr liebevoll über sein Publikum. So sagt er zum Beispiel: „Der Kern meines Publikums, der die letzten Jahre gekommen ist, ist schon so ein studentisches Publikum. Es gibt ja auch den eher negativ gemeinten Begriff des Studentenraps und ich hatte im letzten Jahr so ein Aha-Erlebnis: Ich habe diesen Begriff mein Leben lang abgelehnt und letztes Jahr habe ich an mehreren Campus-Festivals gespielt und war Headliner. Und so beim vierten Gig bin ich so über den Campus gelaufen und habe gesehen, wie viele Leute meine Shirts anhatten und dann dachte ich einfach so: ‚Ich bin halt ein Studentenrapper.‘ Ich habe also meinen Frieden damit gemacht.“

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Tom Schilling und Fatoni sprechen außerdem über Rammstein, über gemeinsame Berghain-Planung, über ihre Lieblingssongs von „Wunderbare Welt“, über die Schauspielausbildung, über die Allüren von Star-Feature-Gästen wie Tristan Brusch, über Bob Dylan und noch vieles mehr. Das neue Album von Fatoni erscheint am 19. Mai – im Herbst ist er dann auf Uni-, äh, nee, auf Clubtournee.

Wunderbare Weltpremiere – Fatoni Open Airs – präsentiert von DIFFUS:

19.05.23 Hamburg, Molotow Backyard Open Air
20.05.23 Berlin, About Blank Open Air
28.05.23 München, Theatron Pfingstfestiva
29.06.23 Dortmund, JunkYard Open Air
30.06.23 Leipzig, Conne Island Open Air

Wunderbare Welttournee – präsentiert von DIFFUS:

31.10.23 Göttingen, Musa
01.11.23 Düsseldorf, Zakk
02.11.23 Saarbrücken, Garage
03.11.23 Zürich, Exil
15.11.23 Würzburg, Posthalle
16.11.23 Stuttgart, Im Wizemann
17.11.23 Freiburg, Jazzhaus
29.11.23 Kiel, Die Pumpe
30.11.23 Hamburg, Markthalle
01.12.23 Hannover, Faust
02.12.23 Bremen, Lagerhaus
06.12.23 Erfurt, Kalif Storch
07.12.23 Dresden, Tante Ju
08.12.23 Berlin, Huxleys Neue Welt
19.12.23 Marburg, KFZ
20.12.23 Wiesbaden, Schlachthof
21.12.23 Heidelberg, Karlstorbahnhof
18.01.24 Köln, Gloria
19.01.24 Münster, Gleis 22
20.01.24 Magdeburg, Factory
24.01.24 Wien, Flex
25.01.24 Salzburg, Rockhouse
26.01.24 Nürnberg, Z-Bau

Tickets gibt’s hier.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.