DIFFUS

Unterwegs mit AOB: Miriam trifft die Rap-Crew in Berlin-Neukölln (Doku)

Posted in: FeaturesUNTERGRUND
Tagged: AOB

Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Havana Club entstanden. Havana Club fördert den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol und wendet sich gegen Alkoholmissbrauch. Genuss mit Verantwortung.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Nachdem AOB im Jahr 2019 in der Netflix-Serie Skylines mitspielten und Anfang dieses Jahres das Solo-Album „Alles Gefickt“ von Bangs erschien, haben sich Almani, Chapo und Abiad zuletzt für den Track „Von Sonnenallee bis G-Town“ zusammengetan. Miriam Davoudvandi trifft die Mitglieder von AOB in ihrem Heimatbezirk – zwischen Sonnenallee und Gropiusstadt – und spricht mit ihnen über ihre Anfänge, Gentrifizierung, drogenverseuchte Straßenzüge, die Verbindung zu Said und zukünftige Crew-Projekte.

CHAPO x ALMANI x ABIAD (AOB) – VON SONNENALLEE BIS G-TOWN (prod. by Obeez)

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Über DIFFUS Untergrund

Irgendwo in Hinterzimmern, Kellern oder kalten Hinterhöfen ist er lokalisiert. Er wird nur zu gerne in Rap-Biografien genannt und verleiht – so scheint es zumindest – augenblicklich das Gütesiegel „Authentizität“. Die Rede ist vom Kreissaal des Rap – willkommen in Deutschraps Untergrund. Hier werden Grundsteine für große Rap-Karrieren gelegt, Ehrlichkeit ist unabkömmliche Zutat und „der Weg hier raus“ oft das bestimmende Motto. In unserer Doku-Reihe widmen wir uns den spannendsten Rappern aus dem Untergrund und besuchen sie in ihrer Heimat.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.