DIFFUS

Zu Besuch bei Tim Baldus: Saarbrücken, „Bernstein” EP und der Skarabäus

Posted in: Kurzdoku & Portrait
Tagged: Tim Baldus

„Eigentlich bin ich in Kirkel aufgewachsen. Aber das kennt in ganz Deutschland keine Sau. Deshalb sag ich immer ich komm aus Saarbrücken – das kennen die Leute vielleicht.“, erklärt uns Tim Baldus, als wir ihn im März im Saarland besuchen. Vor allem als Jugendlicher verbringt er in Saarbrücken viel Zeit, denn hier geht tendenziell einfach mehr. Die Zeit vertreibt sich Tim Baldus vor allem mit Skaten, aber auch mit dem Musik machen. Seinen ersten Song schreibt er als junger Teenager für seine erste Freundin: „Ich war damals sehr verliebt und habe auch gern Musik gemacht und dann dachte ich, ich kombiniere das einfach mal und schreibe einen Love Song. Der Song ist legendär!“, erzählt er uns schmunzelnd.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Die Liebe spielt in der Musik von Tim Baldus bis heute zwar eine wichtige Rolle, doch schon längst verhandelt er Themen darüber hinaus in seinen Songs. Mit gewaltigen Wortbildern erzählt Tim von seinen persönlichen Coming-of-Age Geschichten und darüber, was ihn im Inneren bewegt: Rastlosigkeit, Überforderung, mentale Struggels, aber auch Freundschaften und ausgelassene Nächte finden inhaltlich ihren Platz in seinen Lyrics. 

Bernstein und ein Skarabäus

Mit „Bernstein“ veröffentlicht Tim Baldus jetzt seine erste EP. Zur Titelwahl sagt er selbst: „Ich verbinde Musik, die ich höre, oft mit einer Farbe. Und die sieben Songs auf der EP haben gemeinsam, dass ich sie mit der Farbe Bernstein verbinde.“ Im Interview verrät Tim Baldus allerdings, dass das nicht der einzige rote Faden ist, der die Songs verbindet. Aufmerksame Fans dürften nämlich erkannt haben, dass während der vorherigen Singleveröffentlichungen immer wieder ein Skarabäus in den Musikvideos von Tim auftauchte. 

Wieso Tim gerade den Skarabäus als Metapher so schön findet, welcher Song ihm auf der „Bernstein“ EP am meisten bedeutet und welchen Maler er besonders inspirierend findet, erfahrt ihr in unserem Portrait mit Tim Baldus. 

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.