DIFFUS

Keshavara legen den Grundstein für ihr „Kabinett der Phantasie“

Posted in: News
Tagged: keshavara

Könnte man funkelnde Glitzerpartikel hören, dann würden sie sicherlich so klingen, wie das Intro von „Ayukah“, die brandneue Single von Keshavara. Dass nicht nur wir diesen fantastischen Einklang aus glockenähnlichen Klängen und schimmernden Synthies direkt mit verspieltem Glitzer verbinden, zeigt das Single-Artwork sowie das Musikvideo zu „Ayukah“. Hier gehören gold- und silberfarbenes Lametta nämlich zu gern gesehen Requisiten. 

Keshavara – Ayukah

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Aber zurück zu Keshavara, denn ihr neuer Track bildet vorerst nur den Anfang von etwas Größerem. „Ayukah“ ist nämlich ein erster Appetizer darauf, was uns am 1. Oktober auf Albumlänge erwarten wird. „Kabinett der Phantasie“ soll der Nachfolger von Keshavaras selbstbetiteltem Debütalbum heißen, den Keshav Puroshothams gemeinsam mit Niklas Schneider im völligen Alleingang selbst produziert hat. Der Vorteil: Die beiden können ihrer Vorstellung von „Phantastischer Musik“, „Exotic Spiritual Pop“ oder „Outernational Downbeat Psychedelia“ – wie ihr Sound gern bezeichnet wird – selbst Leben einhauchen. 

Anzeige

Ob es den beiden gelungen ist, ihr „Kabinett der Phantasie“ zu errichten, darüber können wir wohl erst im Herbst urteilen. Mit „Ayukah“ schieben uns die beiden – mit Hilfe von Benedikt Filleböck am Keyboard und Christopher Martin am Bass – aber schon mal in psychedelische und experimentelle Sphären, von denen wir glauben, dass damit der perfekte Grundstein für zukünftige Releases gelegt wurde. 

Anzeige
×