DIFFUS

Remix von „Babyblau“: Paula Hartmann meets Domiziana und Southstar

Posted in: News

Im Vergleich zu den Songs von ihrem Album „Nie verliebt“ funktionierte „Babyblau“ schon im Original ein wenig anders. Der Beat ist eher treibend, die Synths wavy, der Vibe zwar noch ein klein wenig melancholisch, aber eher dafür gedacht, im babyblauen Cabrio zur nächsten Party zu rauschen, als nachts angeschossen in der U-Bahn in Richtung Gropuisstadt zu sitzen. Aber der Song zeigte eben auch, was im Paula-Hartmann-Sound-Kosmos noch so alles möglich ist.

Dieser Effekt wird durch das neue Digital-Release „Nie verliebt – Aftershow Edits“ gleich doppelt verstärkt. Das 2-Track-Bundle kommt mit zwei Remixen, die Paulas Songs endgültig clubtauglich machen. Der spektakulärere der beiden dürfte „Babyblau“ sein – im Remix von Southstar, mit einer neuen Strophe von Domiziana. Während Paula ein wenig hochgepitcht zu hören ist, singflüstert Domiziana bei Minute 1:30 rein und hat wieder einmal ein paar perfekte Berlin-Zeilen auf Tasche. Zum Beispiel diese: „Treff dich Sonntagmorgen / es fühlt sich an wie Freitag / Leute gehen tanzen in den Bunkern / Ich sitz an der Spree und komm grad runter.“

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Neben „Babyblau“ enthält das 2-Track-Bundle aber auch noch einen Remix von „Fahr Uns Nach Hause“ von Philipp Johann Thimm. Er ist Multiinstrumentalist, Komponist, Produzent und musizierte zum Beispiel für und mit Ellen Allien und Apparat. An deren Sounds erinnert auch Thimms Remix, der „Fahr uns nach Hause“ aufs herrlichste zerschießt und mit dunklen Beats unterlegt.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

erscheint am 11. April 2024 – jetzt vorbestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.